Aktuelles

Aktuelles

Seite aktualisiert am 19. November 2021

 

 

Kirche Amsoldingen: 

Offenes Singen im Advent 

Montag, 20. Dezember 2021

19:30 bis 21:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Link führt dich zu allen Liedern, welche wir im "Offenen Singen" vom 20.12.2021 darbieten.

https://www.kirche-amsoldingen.ch/images/files/kirchenchor/Singen-im-Advent-2021/03-Register_Kom.GD_211220-oSiA-Chor-Lieder_1.pdf

 

 

 

Dieser Link führt dich zu den Liedern, welche in der Predigt von Fritz Christian vom 12.12.2021 gesungen werden.

https://www.kirche-amsoldingen.ch/images/files/kirchenchor/Singen-im-Advent-2021/03-Register_Kom.GD_211212-mFCSchneider-Chor-Lieder.pdf

 

 

Hirtenbrief

an die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores Amsoldingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uebeschi, den 12. Oktober 2021

 

Liebe Sängerinnen und Sänger

Da eine gewisse Unsicherheit herrscht wegen unseren Chorproben und dem Erntedank-Gottesdienst, halten wir es für nötig, Klarheit zu schaffen.

Die momentane Situation erlaubt es allen mit Zertifikat (3G) zu singen, zu proben und aufzutreten. Das heisst für uns, dass wir uns ab dem nächsten Montag daran halten werden.

Der Erntedankgottesdienst ist gemäss Beschluss des Kirchgemeinderates ohne Zertifikat zugänglich. Deshalb haben wir abgemacht, dass wir um halb zehn vor der Kirche singen werden. Falls noch freie Plätze in der Kirche vorhanden wären, können einzelne Chormitglieder am Gottesdienst teilnehmen. Für die andern ist eine Übertragung in den Kirchgemeindesaal vorgesehen.

Wir betrachten dies als einmalige Notlösung und haben im Sinn, fortan nur wie an Konzerten üblich, vor zertifiziertem Publikum zu singen. Dafür gibt es keine Abstandsregeln und auch keine Maskenpflicht mehr.

Ich bin der Überzeugung, dass wir die Pandemie nur besiegen können, wenn wir uns an die Vorgaben des Bundes halten.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Chormitglieder bei der Hauptprobe und dem Erntedank-Singen anwesend wären, handelt es sich doch sozusagen um ein Abschieds-Singen zu Ehren des Pfarrerehepaares.

 

Mit herzlichen Grüssen und in Absprache mit Thomas Rüegsegger

Erwin Liechti  

 

 

 

Coronavirus

 

Was die 3-G-Regel bedeutet

Das ist die 3-G-Regel: Es wird geprüft, ob man geimpft, getestet oder genesen ist. Es wird zusätzlich auch ein Ausweis (Zertifikat) verlangt.

Geimpfte Personen

Geimpfte Personen brauchen keinen negativen Corona-Test vorzuzeigen. Das ist aber erst 22 Tage nach der 1. Impfung möglich und gilt 3 Monate lang. Nach der 2. Impfung braucht man 9 Monate lang keinen Corona-Test vorzuzeigen. Diese 9 Monate gelten ab dem 1. Impf-Termin. Außerdem muss man einen Ausweis mitnehmen und das Zertifikat.

Getestete Personen

Mit einem negativen Corona-Test kann man zum Beispiel wieder in ein Gasthaus gehen. Man muss im Gasthaus dann den negativen Corona-Test vorzeigen. Außerdem muss man einen Ausweis mitnehmen. Es gibt verschiedene Arten von Corona-Tests, die man davor machen kann.

Genesene Personen

Genesene Personen brauchen auch keinen Corona-Test vorzeigen. Eine Person ist genesen, wenn sie am Corona-Virus erkrankt ist und wieder gesund ist. Entsprechende Dokumente und Nachweise sowie den Ausweis müssen Genesene vorzeigen.

 

Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Kommunikation und Kampagnen

 

FAQ – Ausweitung Zertifikatspflicht

Datum: 8. September 2021
Das Zertifikat dokumentiert eine Covid-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testergebnis. Der Einsatz des Zertifikats reduziert das Übertragungsrisiko, weil nur noch Personen zusammentreffen, die nicht ansteckend sind oder ein geringes Risiko aufweisen, ansteckend zu sein. Es ermöglicht, Massnahmen gegen die Ausbreitung des Virus zu ergreifen, ohne Einrichtungen zu schliessen oder bestimmte Aktivitäten zu verbieten.
Seit dem 1. Juli 2021 ist das Covid-Zertifikat für Grossveranstaltungen ab 1000 Personen und in Clubs, Diskotheken und Tanzveranstaltungen obligatorisch (sogenannte rote Bereiche). Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Lage und der Bettenbelegung in den Spitälern wird ab 13. September 2021 die Zertifikatspflicht auf weitere Bereiche ausgeweitet:
- Innenbereiche von (Hotel-)Bars und Restaurants
- Freizeit-, Sport und Unterhaltungsbetriebe, wie Theater, Kinos, Casinos, Schwimmbäder, Museen, Zoos etc.
Privatanlässe wie Hochzeiten ausserhalb von Privaträumen). 
Ausgenommen sind Veranstaltungen unter 30 Personen,

bei denen sich die teilnehmenden Personen alle kennen und die in abgetrennten Räumlichkeiten in beständigen Gruppen durchgeführt werden (Musikproben).

- Ausgenommen sind zudem religiöse Veranstaltungen, Bestattungsfeiern, Veranstaltungen im Rahmen der üblichen Tätigkeit und der Dienstleistungen von Behörden, Treffen etablierter Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung mit unter 50 
- Ganz ausgenommen bleiben Treffen von Parlamenten und Gemeindeversammlungen.

1. Ab welchem Alter muss ein Zertifikat vorgezeigt werden?
Die Zertifikatspflicht gilt für Personen ab 16 Jahren.

2. Wo und wie erhalten Geimpfte, Genesene und Getestete ein Zertifikat, und wie lange ist dieses jeweils gültig?
Alle Informationen unter Covid-Zertifikat (admin.ch)